Warum eine transparente Berichterstattung eine glückliche, gesunde Unternehmenskultur schafft

Eine gesunde Kultur ist entscheidend für ein erfolgreiches Unternehmen, da sie alles beeinflusst, von Ihrem Kundenservice bis hin zu den Interaktionen Ihrer Mitarbeiter im Pausenraum. (Wenn Sie in einem Unternehmen mit einer toxischen Kultur gearbeitet haben, wissen Sie, wie zermürbend das sein kann.)

Die Pflege einer starken Kultur sollte immer Priorität haben, und das bedeutet nicht nur mehr Tischtennisplatten und endlose LaCroix. Ein weniger bekannter Weg, dies zu tun, ist etwas, das Sie wahrscheinlich bereits tun: Berichten. Gute Geschäftsberichte sind nicht nur ein Finanztool. Es kann Ihnen helfen, Ihre Kultur zu transformieren, indem es echte Transparenz bietet.

Aufbau einer stärkeren Unternehmenskultur durch Berichterstattung

Wir wissen, dass wir alle von Marken kaufen möchten, die ihre Praktiken, ihre Produkte und ihre Werte transparent darstellen. Aber wir wollen auch für sie arbeiten. Mitarbeiterzufriedenheit, Engagement und Wohlbefinden werden alle stark davon beeinflusst, wie verbunden sich die Menschen mit dem Unternehmen fühlen, für das sie arbeiten – und Transparenz ist ein großer Teil des Puzzles.

Aber Transparenz wird nicht über eine jährliche Pressekonferenz oder einen Betriebsrückzug erreicht. Es sind die alltäglichen Interaktionen und Kommunikationen, die auf allen Ebenen einen großen Unterschied machen. In der Tat, ein 2013 Harvard Business Review-Umfrage fanden heraus, dass effektive Kommunikation als zweitwichtigster Erfolgsfaktor rangiert (direkt hinter Kundenservice).

Die von Ihnen verwendeten Kommunikationstools sind der Kanal für Transparenz, weshalb Berichte eine wichtige Rolle spielen können. Berichterstattung, ob intern oder extern, für Kunden oder für eine Abteilung, ist der Akt des Informationsaustauschs, der eine gesunde Unternehmenskultur fördert. Hier ist der Grund.

1) Berichterstattung verbindet die Punkte

Mithilfe von Berichten können Sie nicht nur sehen, was in einem bestimmten Bereich Ihres Unternehmens passiert, sondern auch, wie es sich auf eine umfassendere Strategie, Vision oder ein größeres Ziel bezieht.

Laut a 2013 Harvard Business Review-Umfragegeben 70 % der befragten Mitarbeiter an, dass sie engagierter sind, wenn sie „ein klares Verständnis dafür haben, wie die Arbeit zur Strategie beiträgt“ und wenn „die Geschäftsleitung die Strategie kontinuierlich aktualisiert/kommuniziert“.

Du denkst vielleicht, dass ein KPI-Bericht über Blog-Traffic nur für das Marketingteam relevant ist, aber er könnte auch einer Designerin zeigen, wie ihr Blog-Artwork zu einem Anstieg dieses Traffics beigetragen hat. Wenn Menschen verstehen, warum ihre Arbeit wichtig ist, ist ihnen ihre Arbeit wichtiger.

2) Berichterstattung schafft Vertrauen

Die Bereitstellung einer transparenten Berichterstattung, sei es über einen Jahresbericht oder einen Finanzbericht, demonstriert Integrität und Verwundbarkeit. Menschen wollen für ein Unternehmen arbeiten, hinter dem sie stehen und das es fördern möchte, dessen Werte sie teilen. Aber laut Work and Well-Being Survey 2016 der American Psychological Association, sind nur 51 % der Befragten der Meinung, dass ihre Werte denen ihres Arbeitgebers entsprechen. Es ist keine Überraschung, dass diese Fehlausrichtung zu hohen Fluktuationsraten und geringer Mitarbeiterzufriedenheit beitragen kann.

Dieselbe APA-Studie ergab auch, dass 20 % der Befragten ihrem Arbeitgeber nicht vertrauen. Ohne Vertrauen lässt sich keine gesunde Unternehmenskultur pflegen. Berichte können das Vertrauen in alles stärken oder untergraben, von Ihrem Produkt (z. B. Absturzberichte) bis zu Ihren Geschäftspraktiken (z. B. Lieferkettenberichte). Selbst wenn Fehler gemacht werden oder Initiativen scheitern, ist die Bereitschaft, das Gute, das Schlechte und das Hässliche aufzudecken, entscheidend, um dieses Vertrauen aufrechtzuerhalten.

Das wissen wir aus erster Hand. Bei unseren monatlichen Townhall-Meetings teilen unsere Gründer Jahreszahlen und beantworten Fragen zu allen Aspekten des Unternehmens. Diese Gespräche sind nicht immer einfach, aber es ist wichtig, sie offen zu führen.

3) Berichterstattung fördert Eigenverantwortung und Verantwortlichkeit

In einer starken Kultur fühlen sich Menschen verbunden, engagiert und bereit zu wachsen, zu experimentieren und sogar zu scheitern. Die Berichterstattung fördert die Rechenschaftspflicht, da sich die Bemühungen der Mitarbeiter (oder deren Fehlen) in Dingen wie Verkaufsberichten widerspiegeln können. Dies ermutigt die Menschen, Verantwortung für ihre Arbeit und ihre Entscheidungen zu übernehmen, was ihnen hilft, sich selbstbewusster und engagierter zu fühlen.

Es hält die Menschen auch füreinander verantwortlich. Zum Beispiel haben wir uns letztes Jahr für ein Gewinnbeteiligungsmodell entschieden, sodass jeder im Unternehmen an den Finanzdaten interessiert war, die während unserer Town Halls gemeldet wurden. Als diese Berichte zeigten, dass unsere Gewinnspanne geringer war, weil wir bei Projekten das Budget überschritten hatten, wurde unser gesamtes Produktionsteam viel wachsamer in Bezug auf Umfangserweiterungen.

4) Reporting feiert Erfolge

Wie alle Menschen macht uns die Anerkennung von Erfolg glücklicher und selbstbewusster. Wenn Sie einen großen Gewinn über einen Bericht teilen können, trägt dies wesentlich zur Arbeitsmoral der Mitarbeiter bei. Leider hat die APA-Studie ergeben, dass nur 50 % der Befragten ihre Arbeitgeberwerte anerkannt empfinden. Egal, ob Sie nach Anerkennung suchen oder die gute Arbeit eines anderen feiern möchten, das Melden von Erfolgen ist eine großartige Gelegenheit, dies zu tun.

5) Berichterstattung beseitigt Ego

Egal in welcher Branche, jeder hat ein Ego. (Und in kreativen Bereichen ist es wahrscheinlich noch schlimmer – wir geben es zu.) Wenn es um die Entscheidungsfindung geht, können die Gefühle der Menschen leicht verletzt werden. Egal, ob Sie über einen E-Mail-Newsletter, eine Produktlinie oder eine Verkaufstaktik streiten, es hilft, wenn Sie mit dem Streiten aufhören und sich einige Daten ansehen können. Die Berichterstellung hilft Ihnen, Erkenntnisse zu gewinnen, die Ihnen helfen, eine einfache, objektive Entscheidung zu treffen – ohne Anspruch auf Egoismus oder Bevorzugung.

(In diesem Sinne ist es immer noch wichtig zu lernen, wie man effektiv miteinander kommuniziert. Finden Sie heraus, wie Sie mit den vier verschiedenen Denktypen arbeiten können.)

Denken Sie daran: Stellen Sie die Kultur an die erste Stelle

Die Entwicklung einer gesunden Unternehmenskultur ist keine leichte Aufgabe. Es erfordert Anstrengung, Einfühlungsvermögen und effektive Kommunikationsfähigkeiten. Für weitere Tipps zur Verbesserung Ihrer Kultur durch Berichterstattung und andere Kommunikationsfähigkeiten finden Sie hier einige Beiträge, die hilfreich sein könnten:

Wenn Sie Hilfe bei der Erstellung von Inhalten benötigen, die Ihr Unternehmen näher zusammenbringen, lassen Sie uns chatten.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.