Die Wissenschaft hinter der Funktionsweise nativer Anzeigen

native_ads_header

Inhalte sind nur so gut wie die Fähigkeit einer Marke, sie zu teilen. Da Inhalte den Markt sättigen, ist das Teilen jedoch etwas komplizierter geworden. Um einige Antworten zu geben, haben wir uns mit Sharethrough zusammengetan, um dies zu erstellen interaktive Microsite zu The Science Behind Native Ads. Die Microsite visualisiert die Überlegenheit nativer Anzeigen gegenüber Bannerwerbung und erläutert, wie Marken diese optimieren können, um die Bindung, die gemeinsame Nutzung und die Markenaffinität zu erhöhen.

Das menschliche Gehirn + native Anzeigen

Um den Wert nativer Anzeigen wissenschaftlich zu vermitteln, haben wir uns der Neurowissenschaft zugewandt, die uns hilft, in die Gedankenwelt des Verbrauchers zu blicken und zu verstehen, wie Entscheidungen getroffen werden. Wissenschaftler sagen, dass sich unser Gehirn in 50.000 Jahren nicht weiterentwickelt hat! Das bedeutet, dass wir Entscheidungen genauso treffen wie vor mehr als 50 Jahrtausenden. Was sich geändert hat, ist unsere Technologie.

native_ads_science

Heute leben wir in einem mobilen Zeitalter. Inhalte stehen uns ständig zur Verfügung. Die Verbreitung von Smartphones und Tablets hat die Art und Weise, wie Menschen Inhalte konsumieren, grundlegend verändert. Dies ist wichtig zu verstehen, denn obwohl sich unser Gehirn nicht verändert hat, war der technologische Fortschritt der treibende Faktor für die Veränderung des Verbraucherverhaltens.

Bannerwerbung vs. native Werbung

Die meisten Vermarkter nutzen nur 5 % des Gehirns des Verbrauchers (den bewussten Teil), aber die anderen 95 % (der unbewusste Teil) sind für Entscheidungen und Handlungen verantwortlich. Hier zeigen native Anzeigen wirklich ihren Wert. Native Ads haben die Macht, Benutzer auf einer unbewussten Ebene zu beeinflussen.

native_ads_brain_maze

Die Idee ist ziemlich einfach: Die Leute sehen Bannerwerbung, aber sie lesen wirklich native Werbung. Bannerwerbung wird normalerweise als Banner am oberen Rand oder als statisches Bild in der rechten Leiste einer Website angezeigt. Native Anzeigen werden jedoch in den Feeds der Benutzer platziert und werden Teil der Erfahrung, relevante Inhalte zu konsumieren. Aus diesem Grund haben native Anzeigen die Macht, Benutzer zu beeinflussen. Die Leute lesen tatsächlich native Anzeigen, was bedeutet, dass die Verbraucher mehr als nur oberflächlich mit ihnen interagieren.

native_ads_science_2

Der native Anzeigenwert

Durch den Akt des Lesens erschließen native Anzeigen mehr Gehirnraum. Sie liefern mehr Fokus, mehr Zeit, mehr Bedeutung, mehr unbewusste Wirkung und mehr bewusste Wirkung.

native_ads_value

Im Gegensatz zu Bannerwerbung sind native Anzeigen effektiv, weil sie den Einsatz des gesamten Gehirns erfordern. Eine Bannerwerbung, bei der es sich normalerweise um ein Bild handelt, erfordert nur die Verwendung der rechten Gehirnhälfte – des Teils, der sich mit der Bildverarbeitung und dem Multitasking befasst. Eine native Anzeige hingegen erfordert sowohl Bildverarbeitung (unter Verwendung der rechten Gehirnhälfte) als auch Textverarbeitung (unter Verwendung der linken Gehirnhälfte). Da native Anzeigen den Einsatz des gesamten Gehirns erfordern, führen sie zu mehr Engagement, Erinnerung und Einfluss. Es macht alles Sinn, wenn man darüber nachdenkt.

native_ad_brain_2

Laden Sie dieses kostenlose E-Book herunter, um mehr über die Wissenschaft hinter nativen Anzeigen sowie Best Practices zur Optimierung der eigenen nativen Anzeigen Ihrer Marke zu erfahren.

Ebook_CTA

Möchten Sie mehr über die Erstellung von großartigem Content-Marketing erfahren?

Wenn Sie ein wenig Hilfe bei Ihren Inhalten benötigen, würden wir uns natürlich gerne unterhalten.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.