Branded Content ist offiziell effektiver als Pre-Roll-Werbung

Da sich alte Anzeigenmodelle weiterhin als weniger effektiv erweisen, haben Markeninhalte ihren Weg an die Spitze des Marketings gefunden. Ob es sich um eine Produktplatzierung durch eine Webserie handelt (denken Sie an Jerry Seinfelds von Acura gesponserte Comedians in Autos beim Kaffeetrinken) oder branchenspezifischen Inhalten (denken Sie an pädagogische E-Books und Infografiken), ist dieser Anstieg der Popularität kein Trend.

Neue Forschungsergebnisse belegen seine Wirksamkeit – weit mehr als wir bisher erwartet hatten. Ein typisches Beispiel: Nielsen führte kürzlich eine lernen um herauszufinden, wie effektiv Markeninhalte sind und ob es Elemente gibt, die ihre Wirksamkeit im Vergleich zu traditionelleren Werbeformen erhöhen.

Nachdem das Unternehmen die Reaktionen der Verbraucher auf mehr als 100 Markeninhalte analysiert hatte, stellte es fest, dass es in mehrfacher Hinsicht effektiver ist:

  • Es führt zu einer höheren Markenerinnerung und -steigerung als Pre-Roll-Anzeigen.
  • Verbraucher sehen Marken positiver, wenn sie Markeninhalte genießen.
  • Es hat mehr Wirkung, wenn es über einen Verlag vertrieben wird.

Interessanterweise wird die Wirksamkeit von Markeninhalten weitgehend sowohl von seinem Format als auch von der Umgebung beeinflusst, in der er angezeigt wird.

Ein Großteil dieser Forschung ist sinnvoll, wenn man unser alltägliches Verhalten berücksichtigt. (Wie oft überspringen Sie sofort die Videoanzeige, die vor Ihrem YouTube-Video erscheint?) Aber wenn Sie sich ansehen, wie sich Markeninhalte langfristig auf die Gesamtwahrnehmung auswirken, wird ihre Kraft deutlicher.

Branded Content erhöht die Wiedererkennung

Als Teil des Experiments präsentierte Nielsen den Zuschauern zwei Marketingartikel derselben Marke. Ein Teil des Inhalts war eine Pre-Roll-Werbung; das andere war ein Stück Markeninhalt. Der Markeninhalt führte zu einer Markenerinnerung von 86 %, während die Pre-Roll-Anzeige zu einer Markenerinnerung von 65 % führte.

markeninhalte-wirksamer-2 (1)

Es übertraf auch die Pre-Roll in anderen Metriken zur Markenpräferenz, wie Sie in Nielsens interaktivem hier nachlesen können:

Branded Content spricht Verbraucher an

Die Studie untersuchte auch die Wirkung von Markeninhalten auf die Markenbekanntheit. Auch die Ergebnisse waren vielversprechend. Je mehr den Verbrauchern ein Inhalt gefiel, desto offener waren sie für die Botschaft einer Marke.

Das bedeutet jetzt nicht, dass ein Verbraucher Ihre Marke mehr mag; es bedeutet, dass sie eher bereit sind, sich mit Ihren schwer verkäuflichen Artikeln zu beschäftigen. Übersetzung: Markeninhalte sind der erste Einstiegspunkt zum Aufbau einer Beziehung. Aber das ist nur, wenn die Verbraucher Ihre Inhalte genießen. Welche Inhalte gefallen ihnen am besten? Sachen, die fesselnd, zuordenbar und von hoher Qualität sind.

Branded-Content-effektiver (1)

Branded Content braucht Publisher

Obwohl Inhalte wichtig sind, werden sie natürlich nicht effektiv sein, wenn sie ihr Publikum nicht finden. Publisher und Influencer sind der Schlüssel zu dieser Bekanntheit – sie sind auch ein wichtiger Faktor, wenn Sie mehr Brand Lift wünschen. Laut Nielsen „erzielten Vermarkter, die ihre Markeninhalte in Partnerschaft mit einem Herausgeber verbreiteten, eine höhere Markenbekanntheit – im Durchschnitt 50 % höher – als diejenigen, die Inhalte selbst veröffentlichten.

Der wahre Imbiss hier? Content-Marketing ist am effektivsten, wenn Sie die richtigen Inhalte über die richtigen Kanäle bereitstellen.

Weitere Tipps, die Ihnen dabei helfen, finden Sie heraus wie man Inhalte fördert für Journalisten und Blogger, nutzen Sie unsere bevorzugten Ressourcen zum Erstellen großartiger Inhalte und erfahren Sie mehr darüber, warum visuelle Inhalte Marken dabei helfen, bessere Geschichten zu erzählen.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.