6 Möglichkeiten, Ihre Markengeschichte in jedem Inhalt zu erzählen

Content-Marketing ist eine der besten Möglichkeiten, Ihre Markengeschichte zu erzählen. Aber viele Vermarkter sind verwirrt darüber, was das eigentlich bedeutet. Hier erklären wir, was eine Markengeschichte ist, warum Sie sie teilen müssen und wie Sie sie durch jeden von Ihnen erstellten Inhalt kommunizieren können.

Was ist Ihre Markengeschichte?

Trotz des Wortes „Geschichte“ ist eine Markengeschichte keine lineare Erzählung. Es ist nicht einmal auf das geschriebene Wort beschränkt. Es ist ein Amalgam der Existenz Ihrer Marke; es ist deine Essenz. Ihre Markengeschichte ist:

  • Wer Sie sind: Wie Ihr Unternehmen entstanden ist, sowie Ihre Vision, Mission, Werte und Kultur.
  • Was Sie tun: Das Produkt oder die Dienstleistung, die Sie anbieten.
  • Für wen Sie es tun: Die Menschen, denen Sie helfen möchten.
  • Warum Sie es tun: Ihr größeres Ziel; nicht nur, welches Produkt/welche Dienstleistung Sie anbieten, sondern wie Ihr Kunde davon profitiert (z. B. hilft Ihre App bei der Buchung von Ferien, damit sich Ihr Kunde wirklich entspannen kann).
  • Wie Sie es tun: Einblick in Ihr Produkt, Ihre Produktion oder Ihren Prozess.
  • Wohin Sie gehen: Wie Sie sich weiterentwickeln und daran arbeiten, das beste Produkt/den besten Service für Ihre Kunden zu schaffen.

In gewisser Weise kann es schwierig sein, eine Markengeschichte zu quantifizieren, da es sich nicht um eine einzelne Sache handelt, die in der Info-Seite Ihrer Website verpackt ist. Für Ihr Publikum ist Ihre Markengeschichte sowohl greifbar als auch immateriell, gebildet durch die Summe ihrer Interaktionen mit Ihrer Marke.

Es steckt in allem, was sie sehen, lesen, hören, berühren, erleben (manchmal sogar schmecken), wenn sie Ihrer Marke begegnen. Es ist die UX Ihrer Website, die Art und Weise, wie Sie mit ihnen auf Twitter scherzen, die Art und Weise, wie Ihre Kundendienstmitarbeiter ans Telefon gehen. Ihre Markengeschichte ist eine starke Einheit, die als Kanal zwischen Ihnen und Ihrem Publikum fungiert.

Warum Brand Story so wichtig ist

Verbraucher sind zunehmend resistent gegen Unterbrechungsmarketing geworden, das Paradigma, in dem Marken Verbraucher unterbrechen, um zu verkaufen, zu verkaufen, zu verkaufen. Die Verbraucher wollen nicht wie ein gesichtsloser Dollarschein behandelt werden, und sie wollen sich nicht von Unternehmensinteressen ausgebeutet fühlen. Aber die traditionelle Dynamik, die von Natur aus eine einseitige Konversation ist, hat sie dazu gebracht, sich so zu fühlen.

Es überrascht nicht, die Edelman Brandshare-Umfrage 2014 festgestellt, dass die Mehrheit der Verbraucher den Absichten von Marken misstrauisch gegenübersteht.

Markenstory (1)

Verbraucher sind nicht grundsätzlich gegen Markenkommunikation, wollen aber keine Unterbrechung. Sie sehnen sich nach Engagement-Marketing, einer Dynamik, in der die Beziehung zwischen Marke und Verbraucher auf Vertrauen, gegenseitigem Respekt und gemeinsamen Interessen aufbaut. Sie möchten sich mit Marken verbinden und mit ihnen interagieren, um als einzigartige Individuen anerkannt zu werden.

Geschichte der Marke

Obwohl es mehr Möglichkeiten für Marken gibt, mit Verbrauchern zu kommunizieren als je zuvor, glauben die Verbraucher leider größtenteils, dass Marken den Ball fallen lassen. Laut Edelman hat die Mehrheit das Gefühl, dass es ein Ungleichgewicht in ihren Beziehungen zu Marken gibt.

Seite-0

Um eine bessere Dynamik mit den Verbrauchern aufzubauen, müssen Marken aktiv Beziehungen pflegen. Aus diesem Grund ist es so wichtig, Ihre Markengeschichte zu teilen. Es ist eine freundliche Einführung, eine Möglichkeit, eine Beziehung aufzubauen, die über einen pauschalen Medienkauf hinausgeht.

Ihre Markengeschichte erzählt Ihrem Publikum, wer Sie sind, warum Sie ihm helfen möchten und warum es gerne mit Ihnen zusammenarbeiten würde, und hilft Ihnen, in jeder Phase der Käuferreise eine authentische, echte Verbindung herzustellen.

Wenn Sie sie hinter den Vorhang lassen, können Sie auch Selbstvertrauen und Verletzlichkeit demonstrieren, wodurch das Publikum Ihnen eher vertraut und Ihr Fachwissen akzeptiert.

Hier ist nun der Teil, den viele Vermarkter nur ungern anerkennen: Sie haben keine vollständige Kontrolle über Ihre Markengeschichte. Ihre Geschichte ist ein Teil dessen, was Sie kommunizieren, und ein Teil davon, wie Ihr Verbraucher wahrnimmt, was Sie kommunizieren.

Auch wenn das frustrierend sein mag, ist es wichtig, die Kontrolle über den Teil der Geschichte zu übernehmen, den Sie kommunizieren können. Ohne Markengeschichte können Ihre Kunden ihre eigene Geschichte schreiben – oder, schlimmer noch, Sie völlig ignorieren.

Kommunizieren Sie Ihre Markengeschichte durch Inhalte

Also, wie teilen Sie Ihre Markengeschichte? Inhalte sind eines der besten Werkzeuge, die Ihnen zur Verfügung stehen. Jeder Inhalt, den Sie erstellen, unterstützt Ihre Geschichte, vom einfachsten Tweet bis hin zu einem umfassenden Whitepaper.

Es ist ein stetiger Tropf, eine Möglichkeit, Ihre Geschichte mehreren Zielgruppen, auf mehreren Plattformen und in vielen Formaten zu präsentieren. Storytelling-Inhalte können Folgendes umfassen:

Diese Kommunikationsmittel sind außerdem vielseitig und flexibel. Ihre Geschichte ist nicht statisch; es ändert sich, wenn Ihr Unternehmen wächst und expandiert, wenn Sie neue Teammitglieder einstellen und neue Märkte erschließen. Während sich Ihre Website möglicherweise nicht wesentlich ändert, kann eine neue Initiative einen Artikel, eine Infografik und soziale Inhalte hervorbringen, um Ihre Geschichte weit und breit zu verbreiten.

6 Möglichkeiten, Ihre Markengeschichte zu erzählen

Viele Marken sind so begeistert vom Content-Marketing, dass sie jede Idee aus der Tür schieben, um das Content-Biest zu füttern. Dieser Instinkt ist gut gemeint, aber destruktiv. Das einzige, was schlimmer ist als kein Inhalt, sind Inhalte, die unzusammenhängend, markenfremd oder inkonsistent sind.

Befolgen Sie diese 6 Tipps, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Geschichte erzählen und Ihre Inhalte erfolgreich gestalten.

1) Wählen Sie das richtige Thema

Verbraucher möchten mit Marken zusammenarbeiten, die sie „verstehen“, die ihnen dabei helfen, ein Problem zu lösen, etwas besser zu machen oder ihr Leben in irgendeiner Weise zu verbessern.

Leider konzentrieren sich zu viele Marken auf das, was sie kreieren wollen, und nicht auf die Bedürfnisse ihrer Zielgruppe. Um Ihnen dabei zu helfen, die richtigen Ideen zu entwickeln, erstellen Sie Zielgruppenpersönlichkeiten, die genau beschreiben, wer Ihre Zielgruppensegmente sind, welche Schwachstellen und Probleme sie haben und wie Sie ihnen helfen können, sie anzugehen. (Probieren Sie diese einfache Übung aus, um Personas in weniger als einer Stunde zu erstellen.)

Sie können diese Personas verwenden, um alle Ihre Ideen zu überprüfen und sicherzustellen, dass Sie Ihrem Publikum wirklich wertvolle Inhalte liefern, die zeigen, dass Ihre Marke eine nützliche Ressource oder ein hilfreicher Freund ist.

Beispiel: Bei LinkedIn Marketing Solutions geht es darum, Marketingspezialisten zu mobilisieren, um ihr Publikum zu vergrößern, effektivere Inhalte zu erstellen und letztendlich ihre Ziele zu erreichen. Um ihrem Publikum zu helfen, bessere Ergebnisse mit ihrem Marketing zu erzielen, haben wir ihnen geholfen, ein nützliches zu erstellen E-Buch vollgepackt mit Tipps, Statistiken und tiefen Einblicken in die Welt der nativen Werbung.

Markengeschichte linkedin2) Präsentieren Sie es im richtigen Format

Das wichtigste Ziel für jeden Inhalt ist es, Ihre Markengeschichte so effizient und effektiv wie möglich zu kommunizieren. Daher ist die Wahl des richtigen Formats von entscheidender Bedeutung. Möglicherweise verstricken Sie sich in den Versuch, die auffälligsten und trendigsten Arten von Inhalten zu produzieren, aber dies ist ein schlechter Dienst für Ihr Publikum.

Ob Inhalte informieren, erfreuen oder unterhalten sollen, zeigen Sie Ihrem Publikum, dass Sie seine Zeit und Aufmerksamkeit schätzen, indem Sie es in der richtigen Verpackung präsentieren.

Beispiel: Warby Parker ist bekannt für seine unglaublich kreativen Geschäftsberichte voller Persönlichkeit. Jedes Jahr ist es ein ansprechender interaktiver Bericht mit versteckten Überraschungen, wie zum Beispiel der Möglichkeit für Leser, ihren eigenen persönlichen Jahresbericht zu erstellen.

Markengeschichte Warby Parker3) Verwenden Sie Ihre Markenstimme

Es ist viel zu einfach, sich auf langweilige Marketingsprache zu verlassen. (Siehe unsere Marketing-Kauderwelsch-Generator wenn Sie sehen wollen, was wir meinen.)

Ihre Markenpersönlichkeit und -kultur machen Ihre Marke einzigartig. Dies sollte sich in Ihrer Markengeschichte durch eine starke (und menschliche!) Markenstimme widerspiegeln.

Sie wissen nicht, was Ihre Markenstimme ist? Es klingt wie Ihre Firmengespräche, Google-Chats, Wasserkühler-Witze. Es wird davon beeinflusst, wer Sie sind und wer Sie sein wollen.

Profi-Tipp: Sobald Sie einen Inhalt fertiggestellt haben, geben Sie ihm einen zweiten Durchgang für Wortwahl und Ton. Dies sind die einfachsten Möglichkeiten, Ihren Inhalten Farbe zu verleihen und sicherzustellen, dass Sie Ihr Publikum angemessen ansprechen.

Beispiel: Dieses interaktive Intuit verwendet eine einfache, hilfreiche und freundliche Sprache, um Kleinunternehmer durch den Prozess der Vorbereitung von Mitarbeiter-W-2s zu führen.

4) Entwerfen Sie mit Ihrer visuellen Sprache

Ihre Bildsprache ist das ästhetische Erlebnis Ihrer Marke. Alles, von Ihrem Logo bis hin zu Farbpaletten, kann sich darauf auswirken, wie Ihre Inhalte interpretiert werden. Ganz gleich, ob es sich um ein Markenvideo, eine Infografik oder ein interaktives Video handelt, eine konsistente, markengerechte Bildsprache schafft ein zusammenhängendes Erlebnis.

Wenn Sie dies noch nicht getan haben, sollte Ihre Marke einen formellen Styleguide haben. (Dies ermöglicht es jedem Designer, den Stil und die Integrität der Marke zu wahren.) Stellen Sie sicher, dass es Spezifikationen enthält für:

  • Logo
  • Farbpalette
  • Typografie
  • Ikonographie
  • Designsystem (z. B. Hierarchie)
  • Fotografie/Grafik

Sehen Sie sich unseren schrittweisen Ansatz zum Aufbau einer starken visuellen Sprache an und finden Sie heraus, welche vier Dinge Ihr Marken-Styleguide beinhalten sollte.

5) Machen Sie es teilbar

Sie wollen nicht der einzige sein, der Ihre Markengeschichte erzählt. Ermutigen Sie Ihr Publikum, Ihre Geschichte zu teilen, indem Sie es einfach machen. Funktionierende Social Buttons, richtige Dimensionen, SEO-Optimierung, Hashtags – ziehen Sie alles in Betracht, was Sie tun können, um das Engagement zu fördern.

Weitere Tipps finden Sie, wie Sie Ihren Blog für Ihre Veröffentlichung optimieren und wie Sie Ihre Infografiken für SEO optimieren.

6) Maximieren Sie die Belichtung

Es braucht viel Arbeit, um einen großartigen Inhalt zu erstellen, also sollten Sie versuchen, so viele Menschen wie möglich zu erreichen. Ihre eigenen Kanäle sind ein guter Ausgangspunkt, aber es hilft immer, Ihre Sichtbarkeit durch Veröffentlichungspartnerschaften, Syndizierung oder Co-Branding-Arbeit zu erhöhen. Je größer die Reichweite, desto mehr Menschen werden Ihre Markengeschichte hören.

Beispiel: Wir haben uns mit INC zusammengetan, um eine animierte Infografik zu erstellen, die 3 spannende Infografik-Trends für Infografiken präsentiert. Dies gab INC einen großartigen visuellen Inhalt und ermöglichte es uns, unser Fachwissen und unsere Designfähigkeiten einem größeren Publikum zu präsentieren.

Geschichte der Marke

Streben Sie immer danach, bessere Geschichten zu erzählen

Wenn sich Ihre Markengeschichte weiterentwickelt, haben Sie mehr Möglichkeiten, mit Ihrem Publikum in Kontakt zu treten – wenn Sie auf dem Laufenden bleiben, wie Sie die besten Geschichten erzählen.

Checkliste-Markengeschichte

Bilden Sie sich in Zukunft weiter, verfeinern Sie Ihre Markengeschichte und experimentieren Sie mit verschiedenen Wegen, um Ihre Markengeschichte zu kommunizieren. Denken Sie daran: Niemand kann es besser sagen als Sie.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Sie Ihre Markengeschichte erzählen?

Und wenn Sie Hilfe beim Erzählen Ihrer eigenen Markengeschichte benötigen, unterhalten wir uns gerne.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.